Dom i Thema Danicums hjælpematturnering 2000 (fra TD 104) v/ Manfred Nieroba (D) Tilbage til forsiden

Thema Danicums hjælpematturnering 2000
Dommer: Manfred Nieroba (D), Spærrefrist: 1. januar 2002

Für die Ehre, gerade die Hilfsmatt-Probleme des Jahres 2000 in TD als Preisrichter beurteilen zu dürfen, bedanke ich mich bei der Schriftleitung recht herzlich.
Von den vorgelegten 49 Aufgaben musste ich zunächst eine (Nr. 7949) wegen "Eigenproduktion" streichen. Bei der Suche nach Vorgängern hat mir die PDB von Reich/Wilts gute Dienste geleistet und so blieben (auch mit Hilfe der Löser) noch einige Probleme auf der Strecke, was mir besonders bei der Nr. 8033 leid tut.

[Der Web-master, der von die Beschränkungen eines physischen Magazins nicht begränzt ist, hat Diagramme und Lösungen für die Probleme mit Vorgängern eingesetzt. Aber diese Sektion ist am Ende des Preisberichts plaziert werden.Siehe hier]

Da die Aufgaben über die gesamte Bandbreite von h#2 bis h#8 ging, war es nicht einfach, eine Reihung zu finden. Die Themen ändern sich naturgemäß mit der Anzahl der Züge und hier Vergleiche anzustellen, ist eigentlich nicht möglich, so dass in das Urteil außer der Frage nach Originalität, Schwierigkeit und Ausführung auch viel persönliche Vorliebe mit einfließt. Natürlich bin ich so neutral wie möglich an die Sache herangegangen und habe von den übrig gebliebenen 43 Problemen folgende ausgezeichnet:

Diagram 7946
C. J. Feather (GB)
1. Pr. Thema Danicum 2000
H#3 2.1.1... C+ 6+11



Zeig Lösung


Schwarz öffnet und schließt eine eigene Linie mit gleichzeitiger Fesselung eines wB. Weiß schließt die Fesselungslinie wieder, um mit dem gefesselten B umwandeln zu können. Durch diesen weißen Entfesselungszug kann der sK ebenfalls das Feld erreichen, das der Entfesselungsstein besetzt hat.
Eine Fülle von Strategien, großartig in Szene gesetzt! Der weit abseits stehende sK verrät nicht, wo er mattgesetzt wird. Leider drückt die schwarze Streitmacht D/T/T etwas auf die Stellung, was aber nichts daran ändert, dem Problem den 1. Preis zu zuerkennen.

Diagram 7942
Toma Garai (USA)
2. Pr. Thema Danicum 2000
H#2 B: Sa5 -> g7 C+ 6+8



Zeig Lösung


Schwarz überschreitet einen Schnittpunkt mit einem wB. Nach Besetzen des Schnittpunktes durch den wB blockt Schwarz durch Schlag auf diesem Feld und sperrt den Schlüsselstein aus. Das ursprüngliche Standfeld der Schlüsselfigur wird zum Mattfeld. Sehr komplexes Thema, ökonomisch und luftig dargestellt.

Diagram 8124
Valeri Gurov (RUS)
3. Pr. Thema Danicum 2000
H#2 3.1.1.1 C+ 6+7



Zeig Lösung


Lustiger und origineller Schlagzyklus! Die Figuren des Dreiecks f3,f4,g4 werden jeweils einmal zur Linienöffnung und einmal zum Block geschlagen. Die Stellung ist sehr ansprechend und das weiße Material wird voll genutzt.

Diagram 8261
Christer Jonsson (S)
4. Pr. Thema Danicum 2000
H#5 B: La2 -> a6 C+ 3+8



Zeig Lösung

Da wL und wS es nicht alleine schaffen, den sK Matt zu setzen, muß der wK zur Hilfe geholt werden. Um ihn aus seinem Gefängnis zu befreien, muß Weiß eine seiner Figuren opfern. Dabei kommt es zum Funktionswechsel zwischen wL und wS, die einmal als Opfer- und einmal als Mattstein fungieren. Wie dem K die Flucht möglich und eindeutig gemacht wird, ist sehr ökonomisch und gut dargestellt. Überraschend ist auch das Mattfeld a1 in B.

Diagram 8018
Krzysztof Drazkowski (PL)
1. HO Thema Danicum 2000
H#2 2.1.1.1 C+ 3+11



Zeig Lösung


Der abziehende Springer unterbricht eine schwarze Verteidigungslinie und macht gleichzeitig die Felder c4 und d5 zugänglich, wo der sL blockt und verstellt. Manch ein Zweckreinheits-freak hätte hier seine Einwände, ich habe jedoch damit keine Schwierigkeit. Der Schachgebots-Trick, der dem Weißen nur einen "Wartezug" mit dem König lässt, gefällt mir besonders. Die schwarze Stellung sieht jedoch nicht sehr einladend aus.

Diagram 8130
Valeri Gurov (RUS)
2. HO Thema Danicum 2000
H#3 2.1.1.1 C+ 7+9



Zeig Lösung


Der Bc4, der zwei eigene Linien sperrt, muß entfernt werden. Wegen der BBc5 und d3 kann Schwarz das nur durch vorheriges Schlagen einer der weißen Figuren tun. Gute Idee mit zwei reinen Matts.

Diagram 8259
Jan Hein Verduin (NL)
3. HO Thema Danicum 2000
H#3 B: After W/B's 1st move H#2 C+ 6+8



Zeig Lösung


Eine tolle Idee! Da der e.p.-Schlag aus der 1. Lösung in der 2. nicht machbar ist, schaltet Schwarz auf die Rochade um. Wenn man hierzu in einer 3. Phase noch eine Umwandlung einbauen könnte, wäre das Valladao-Thema in drei Phasen komplett.

Diagram 8032
Luigi Vitale (I)
Tilegnet Lars Larsen
4. HO Thema Danicum 2000
H#8 2.1.1... C+ 2+5




Zeig Lösung


Mit nur 7 Steinen eine feine Konstruktionsleistung. Überraschend ist die Königswanderung an den rechten Brettrand, die man bei dieser Stellung nicht vermutet.

Diagram 8123
C. J. Feather (GB)
5. HO Thema Danicum 2000
H#2 B: a1=a8 C+ 4+10



Zeig Lösung


Thema: Entfernen weißen Materials. Der Trick des Problems besteht darin, dass das Schlagen zwangsläufig erfolgt, da Schwarz kein anderer Zug zur Verfügung steht. Wenn doch der Sc2 noch entbehrlich wäre! Aber NL müssen auch verhindert werden.

Diagram 7944
Espen Backe (N)
6. HO Thema Danicum 2000
H#3 B: Kb1 -> g6 C+ 3+8



Zeig Lösung


Die Aufgabe einer Fesselung kann Schwarz durch Selbstblock mit der vorher gefesselten Figur nutzen. Die andere Fesselung bleibt paradeverhindernd bestehen. Gut ist, dass der wK in beiden Lösungen aktiv eingreift.

--------

Lobe ohne Reihenfolge:

Diagram 7941
Wenelin Alaikow (BG)
RO Thema Danicum 2000
H#2 2.1.1.1 C+ 3+15



Zeig Lösung


Ein komplexes Thema! In den Verführungen 1. Sc6? und 1. Se4? kann am Ende kein Matt gegeben werden, da die potentielle Mattfigur gefesselt ist. Das Stück würde wegen der feinen Verführungs-Thematik viel höher bewertet, aber alleine der Materialaufwand, um dem wK nur einen Wartezug zu geben, verhindert dies. Außerdem wird die sD nur für die Verführung benötigt.

Diagram 8020
Lars Larsen (DK)
RO Thema Danicum 2000
H#2 B: Ba4 -> e4 C+ 5+9



Zeig Lösung


Die gefesselte sD verstellt die Verteidigungslinie des sT einmal vertikal und einmal horizontal. Gute Nutzung des gesamten Materials. Auch die Stellung ist ansprechend.

Diagram 8028
Mark Pevsner (IL)
RO Thema Danicum 2000
H#5 0.1.1...
B: Bb2 -> d2
C+ 4+3



Zeig Lösung


Ein nettes und harmonisches Stück mit nur 7 Steinen. Beide wBB laufen zur D, während der sBc3 sich zwecks Blockung in zwei verschieden farbige LL umwandelt.

Diagram 8122
Mohamed Jamal Elbaz (MA)
RO Thema Danicum 2000
H#2 2.1.1.1 C+ 9+6



Zeig Lösung


Eine weiße Figur wird zur Linienöffnung mit Schachgebot geschlagen. Die weiße Figur, die in die Schachlinie gezogen hat, kann nach Rückkehr der Schlüsselfigur in diese Linie matt setzen. Der Nachtwächter auf e8 zerstört den guten Gesamteindruck.

Diagram 8125
Czeslaw Jaucruva & Henryk Kruk (PL)
RO Thema Danicum 2000
H#2 2.1.1.1 C+ 3+16



Zeig Lösung


Der Schlüsselstein schließt eine potentielle weiße Fesselungslinie, wird hinterstellt und zieht in eine eigene Fesselungslinie. Eine gute Idee. Die Schwierigkeit, sie zu realisieren, sieht man daran, dass alle 16 schwarzen Steine gebraucht werden. Das stört natürlich und wirft die Frage auf, ob es nicht besser geht.

Diagram 8131
Christer Jonsson (S)
RO Thema Danicum 2000
H#3 2.1.1.1 C+ 4+5



Zeig Lösung


Zwei weiße Steine werden so geschlagen, dass der sBe4 auf zwei verschiedenen Feldern blocken kann. Die übrig bleibende weiße Figur setzt matt. Sauber und ohne Schnörkel zum reinen Matt konstruiert.

Diagram 8256
Viktor Chepijnij (RUS)
RO Thema Danicum 2000
H#3 2.1.1.1 C+ 7+4



Zeig Lösung


Gemischtfarbige AUW hat man schon öfter gesehen. Hier braucht Schwarz die UW-Steine zum Schlagen eines wB, womit er zum einen seinem K ein "Fluchtfeld" gibt und zum anderen blockt. Ich weiß nicht, ob das eine neue Kombination ist, auf jeden Fall wird sie hier mit fast nur Bauern sehr nett dargeboten.

Diagram 8257
Valeri Gurov (RUS)
RO Thema Danicum 2000
H#3 2.1.1.1 C+ 4+6



Zeig Lösung


Einmal bahnt der sL für den wL, dann ist es umgekehrt. Gute Idee und reine Mattbilder. Das Material ist komplett eingesetzt.

--------

[Hier ist die "fehlplazierte" Sektion mit die Problemen, die Vorgänger haben.]

Diagram 8024
Czeslaw Jaucruwa & Henryk Kruk (PL)
Thema Danicum 2000
H#3 B: Lb2 -> b1 C+ 3+3



Zeig Lösung

Vorgänger 8528, siehe unten.

Diagram 8528
Marcel Aschenazi
US-Problembulletin 09-10/1985
H#3 2.1.1.1 C+ 3+3



Zeig Lösung

Diagram 8033
Mark Pevsner & Semion Shifrin (IL)
Thema Danicum 2000
H#8 0.1.1... C+ 2+9



Zeig Lösung

Vorgänger 8529, siehe unten.

Diagram 8529
Mark Kirtley
Ideal Mate Revue 1990
H#7 C+ 2+8



Zeig Lösung

Diagram 8127
Pia Vissing Andersen (DK)
Thema Danicum 2000
H#3 C+ 4+3



Zeig Lösung

Vorgänger 8530 (einer von mehreren), siehe unten.

Diagram 8530
Colin Sydenham
The Problemist 09/1979
H#2 B: Ke3 -> e5 H#3 C+ 3+4



Zeig Lösung

Diagram 8258
Alexander Toger (IL)
Thema Danicum 2000
H#3 2.1.1... C+ 5+3



Zeig Lösung

Vorgänger 8531, siehe unten.

Diagram 8531
V. Satkus (Version C.J.A. Jones)
The Problemist 09/1997
H#3 2.1.1... C+ 5+3



Zeig Lösung

Diagram 8263
Luigi Vitale & C. J. Feather
Thema Danicum 2000
H#8 C+ 2+8



Zeig Lösung

Hier erschien fast zur gleichen Zeit, nämlich im August-Heft, in der Problemkiste als Nr. 5211 folgendes Stück 8532. Diese Veröffentlichung war leider zwei Monate früher. Künstlerpech, denn sonst hätte dieses Problem sicher eine Auszeichnung erhalten!

Diagram 8532
M. Nedeljkovic & B. Stojanovic
Problemkiste 08/2000
H#8 C+ 2+8



Zeig Lösung

--------

Die Redaktion dankt Manfred Nieroba herzlich für seine große Hilfe als Preisrichter in Thema Danicum! Die Aufgabe Nr. 7949 wird im nachfolgenden Jahrgang teilnehmen.